ICH UND DIE ANDEREN

„Wieviel bist du von anderen unterschieden?
Erkenne dich, leb mit der Welt in Frieden!“
Johann Wolfgang von Goethe

ICH UND DIE ANDEREN
Ein Tanzstück über Identität und Individualität

Menschen, wie du und ich

70 Menschen auf der Bühne, Männer und Frauen, Kinder und junge Erwachsene, alle im gleißenden Scheinwerferlicht, erschöpft und glücklich zugleich. Dazu ein begeistertes Publikum, das die Akteure mit einem tosenden Schlussapplaus belohnt: So war es in den letzten beiden Jahren und so wird es wieder sein, wenn am Freitag, 1. Juni, die Premiere von tanzwärts über die Bühne gegangen ist. Wer dabei sein möchte und jetzt noch keine Karten hat, sollte sich ranhalten. Der Vorverkauf für alle drei Vorstellungen ist im vollen Gange!

Bereits seit Ende April beschäftigen sich die Teilnehmenden im Laien-Tanzprojekt tänzerisch mit Fragen wie: Wer bin ich? Was zeichnet mich aus? Was macht mich einzigartig? Wann passe ich mich an, wann bestimme ich selbst? Welche Rollen spielen dabei Weltanschauung, perfekte Körper, aber auch Symbole, über die wir uns definieren? Stehen wir zu uns selbst? Leben wir in der Realität oder versuchen wir einem unerreichbaren Wunschbild nachzueifern? Die Choreografien speisen sich aus den Erfahrungen der Tänzerinnen und Tänzer, die sich in vier Gruppen unter der Leitung von Hsuan Cheng Floth, Ronja Nadler und Dirk Kazmierczak künstlerisch mit den unterschiedlichen Themen auseinandersetzen.

Wenn es endlich so weit ist, wenn am 1. Juni die Premiere beginnt, dann haben die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beinahe sechs lange Wochen hart geprobt, um auf der Bühne ein professionelles Ergebnis zu liefern. Dabei sind sie „ganz normale“ Dürenerinnen und Dürener: Kinder und Erwachsene, junge und alte Menschen, Handwerker und Akademiker, Zugezogene und Einheimische. Menschen, die teilweise noch nie im Leben etwas mit Tanz zu tun hatten und sich doch auf dieses Abenteuer eingelassen haben. Dafür haben sie sechs Wochen lang auf Freizeit und Familienleben verzichtet, Mühen und Muskelkater in Kauf genommen. Das Ergebnis – so viel sei schon verraten – wird berührend und großartig werden und ist nur während der genannten drei Termine zu sehen. Danach wird es für immer verschwinden, bis es möglicherweise nächstes Jahr wieder heißt „tanzwärts 2019 – Wer macht mit?“ und wieder etwas ganz neues entsteht.

Premiere: Freitag, 1. Juni 2018, 19.00 Uhr, Theater Düren im Haus der Stadt
Weitere Vorstellungen: jeweils Samstag, 2. und 9. Juni 2018, 19.00 Uhr

Kartenvorverkauf
Die Karten gibt es für 6,00 Euro (ermäßigt 3,00 Euro) im
iPunkt Düren
Markt 6, 52349 Düren
Tel. (02421) 25-2525
Theaterkasse@dueren.de

 

Kommentare sind geschlossen.