WAS IST TANZWÄRTS?

As Time Goes By - Szenenaufnahme

Foto: Wolfgang Hünerbein

___________________________________________________________________________________________________________

„Der Schritt verrät, ob einer schon auf seiner Bahn schreitet.
Wer aber seinem Ziele nahe kommt, der tanzt.“
Friedrich Nietzsche

tanzwärts 2019 war ein großes Fest; tanzwärts 2020 wirft seine Schatten voraus!

21 Gramm oder Das Gewicht der Seele

Ein Tanzstück über die Frage: Sind wir einzigartig oder austauschbar?

Anfang des 20. Jahrhunderts versuchte der amerikanische Arzt Duncan MacDougall das Gewicht der Seele zu messen, indem er Sterbende bzw. ihre toten Körper wog. Seine These, eine menschliche Seele wiege durchschnittlich 21 Gramm, konnte er mit seinen teilweise obskuren Methoden nicht beweisen. Doch auch wenn Duncan MacDougall ein Spinner war – die Frage, was eine Seele ist, was sie ausmacht, beschäftigt gerade heute viele Menschen. Im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung stellen sich Fragen wie: Was unterscheidet uns Menschen von lernenden Maschinen mit künstlicher Intelligenz? Was macht uns aus? Und macht es uns einzigartig oder sind wir jederzeit ersetzbar? Fragen, mit denen sich die 80 Tänzerinnen und Tänzer des Community Dance-Projekts tanzwärts künstlerisch auseinandersetzen.

tanzwärts 2020 wird ganz besonders: Nicht nur, dass zum bereits 5. Mal in Folge wieder etwa 80 Tänzerinnen und Tänzer zwischen 8 und 80 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen – in diesem Jahr kommt die Musik nicht vom Band, sondern wird live gespielt! Die Musikschule Düren feiert 2020 ihr fünfzigjähriges Bestehen – ein toller Anlass, tanzwärts 2020 mit dem Sinfonischen Blasorchester Düren unter der Leitung von Renold Quade musikalisch zu begleiten. Ein Abenteuer und ein Austausch, wie es beides so in Düren noch nicht gegeben hat.

Interkulturell, integrativ, intergenerativ

Die Tänzerinnen und Tänzer sind Dürenerinnen und Dürener, Zugewanderte und Alteingesessene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die unter der Anleitung von professionellen Choreografinnen und Choreografen in sechs Wochen einen modern Tanztheaterabend erarbeitet haben. Hinter ihnen liegt eine harte Zeit des Probens: Fünf Tage die Woche, drei Stunden am Tag, haben sie sich aus ihrem normalen Alltag ausgeklinkt und sich auf den Tanz fokussiert. Die künstlerische Gesamtleitung hat auch 2020 erneut Dirk Kazmierczak.

Das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Düren besteht nunmehr seit 20 Jahren unter der Leitung seines Gründers und Dirigenten Renold Quade und ist aus der Kulturlandschaft im Kreis Düren nicht mehr wegzudenken und bietet rund 50 jungen Musikern der Region eine herausragende Plattform für ihre Musik. Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von Originalkompositionen über ernste Musik bis hin zu Bearbeitungen von Filmmusiken und Musicals.

Es wird also voll auf der Bühne und im Orchestergraben! Ein Abend, der Gänsehaut verspricht!

Künstlerische Leitung: Dirk Kazmierczak

Musikalische Leitung: Renold Quade

Kommentare sind geschlossen.